19. Mai 2018

Tag 2 Klaipeda

Am nächsten Morgen erschienen alle bei strahlend blauem Himmel zum guten und reichhaltigen Frühstück. Die Nacht in der Koje hatten jeder mal gut, mal weniger gut verbracht, je nach Lautstärkepegel des Nachbarn. Danach war eigentlich nichts mehr großartig zu tun, denn so eine Fähre ist halt auch nicht die AIDA oder im Stil der Colour Line Fähren mit reichhaltigem Programm an Bord.

So kam man ins Gespräch mit 2 anderen Moped Fahrern, deren Maschinen unten im Schiff direkt hinter denen der Truppe standen. Gunnar aus Hamburg und Frank aus Bad Segeberg waren fast auf dem gleichen Weg, wollten aber in Litauen bleiben, und hatten deshlab den Weg zurück nach Deutschland wieder mit dem Schiff gebucht. Da sich im Gespräch herausstellte, dass sie am nächsten Morgen den Weg nach Kaunas fahren wollten und ihr Gästehaus in Klaipeda in unmittelbarer Nähe des Amberton Hotel lag, kam man schnell überein, den Abend gemeinsam in Klaipeda zu verbringen. Die Idee war, dass je nachdem, wie schnell man aus dem Schiff herauskam, sollte es entweder mit dem Motorrad noch auf die Nehrung gehen, ansonsten erst am nächsten Morgen.

Leider stellte sich nach Ankunft jedoch schnell heraus, dass die Motorräder erst fast zum Schluss von Bord kamen, somit war nichts mit Kurischer Nehrung an diesem Tag. Ca. 1,5 Stunden nach Anlegen kam man erst vom Schiff, die gute Gewohnheit, dass die Zweiräder als erste von der Fähre fahren, haben die Litauern scheinbar noch nicht gehört. Aber es mussten auch erst alle auf dem Oberdeck geparkten LKW runter. Schade, dass hätte man bei den Zentimeter Abständen gerne gesehen…

Somit traf man sich später und verbrachte den Abend auf der Suche nach einem Restaurant, was sich tatsächlich als nicht so einfach herausstellte. Nicht, dass es keine Restaurants gab, die Stadt war nur zu voll, jeder war bei dem guten Wetter unterwegs, es gab außerdem ein Stadt Frühlingsfest mit Konzert und Feuerwerk, aber letztendlich fand man noch eine Pizzeria, die ein durchaus gutes und preiswertes Mahl kurz vor Ladenschluss zauberte. Der Besuch einer Bierkneipe war danach obligatorisch und ein super Abschluss des Tages.

Aufbruch   An BordEnde einer SeefahrtAusfahrt  Richtig was los Rathaus mit Brunnen FeuerwerkAuf der Suche nach einem RestaurantBierbrauerei

Im Vollbild zurück zu dieser Seite: Alt + Links

 Seitenanfang

   < zur Hauptseite >                                                  < nächste Seite >