Spessard - Odenwald - Rundfahrt  2008               

 

 

Spessard

 

 

Odenwald

 

 

 

 

 

Donnerstag, 22.Mai    9:00 h

Zum 10 jährigen Jubiläum unserer Moppel - Gemeinschaft hatten wir uns den Spessard und Odenwald auf die Hörner genommen. 7 Teilnehmer, Klaus (gr.), Klaus (kl.), Alfred, Erwin, Carsten, Peter u. Dirk machten sich vom Treffpunkt auf den Trail.

Das Wetter war allererste Sahne, Klaus (gr.) führte die Truppe über die A2 , A33 , A44 Diemelstadt , B252 , Korbach , Freudenberg bis Cölbe. Der TomTom (das 2. Gehirn) hatte bis dahin alles richtig gemacht. Nur dann fing er an zu spinnen und führte uns immer wieder ins Runde, weiss der Geier warum. Klaus war derart genervt, das er die Lust an der Führung verloren hatte. Nach kurzer Orientierung übernahm Dirk das Komando.

Von Marburg über Gießen auf der  B3  nach Lich, wo die Mittagspause gemacht wurde. Weiter über Büdingen, Aschaffenburg ins Hotel  "Zum Anker"  in Miltenberg. Mit Umwegen ca. 415 Km, das Hinterteil war arg strapaziert.

Nachdem die Zimmer verteilt waren , die Moppel in der Garage standen, man selbst geduscht hatte, ging´s ab zum Füßevertreten. Die obligatorische Kaffeepause hatten wir auf der Fahrt nicht gemacht, aber beim Stadtrundgang nachgeholt. In einem Straßen-Cafe sind wir unter die Räuber geraten. Für ein Känn´chen Kaffee und Erdbeerkuchen hat man  sage und schreibe  8.50 € verlangt, Carsten war so erbost, er konnte sich einfach nicht beruhigen.

Der Tag wurde mit deftigem Abendbrot, Schwarzbier und Klönen beendet.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 25.Mai  9:00 h

Nach dem reichhaltigen Frühstück hieß es Rechnung zahlen, Klotten verstauen und tanken. Die Spritpreise haben unterdessen unverschämte Dimensionen angenommen, das man langsam die Lust am Moppelfahren verliert.

Die Rückfahrt führte wieder Dirk an,  über die B 469 Aschaffenburg,  A 45  Richtung Gießen um dann durch´s Sauerland weiter zudüsen. Aber wie immer im Leben, kommt etwas dazwischen; -- der Regen.

Beim McDo in Gießen haben wir dann unser Vorhaben abgeändert und sind auf direktem Wege in die heimatlichen Garagen gefahern. Alle sind gesund und knitterfrei nach ca. 1.250 Km Gesamtstrecke angekommen