Vogelsberg - Rhön 2006

 

                   Alfred

          Carsten

            Erwin

             Peter

          Rüdiger

     Klaus (gr)   

        Klaus (kl)

                                               

Pünktlich um 10:00 h am Donnerstag 15.Juni (Fronleichnam) sind Carsten, Rüdiger, Peter, Alfred, Erwin, Volker (kl.) u. Klaus vom Treffpunkt ESSO - Tanke Richtung Süden aufgebrochen. Es war wolkig, kühl aber noch trocken. Klaus hat die Tour ausgearbeitet und war von nun an auch "Vorreiter".

Die Stecke führte über die A2, A33, Wünneberg, Korbach, Frankenberg, A62, Alsfeld zum Zielort (Bad Salzschlirf).

Die Hinfahrt hatte so mancherlei Überrachungen parat. Von Nieselregen, Gewitterregen und Sonnen-schein war alles drin. Aber am Zielort, um den Vogelsberg und in der Rhön war das Wetter traumhaft.

Die Pension lag im Ort, am Kurpark völlig ruhig und abgeschieden.Die Unterkunft war gut und das Preis- leistungsverhältnis war ok. Die Moppel fanden ebenfalls einen Unterstand, Bikerherz was willst du mehr.

Nach dem allgemeinen Duschen sind wir dann zum Bummeln durch den Ort aufgebrochen. Der passende Biergarten war bald gefunden und man konnte sich bei Bier und Klönschnack über die Tour richtig entspannen. Später wurde ein Restaurant zum Abendessen aufgesucht und der Tag war gelaufen.

Freitag, den 16.Juni   ging es nach dem Frühstück bei klaren Himmel u. leichten Wind,zum                                      Vogelsberg (Hoherodskopf).

                                        

    

Samstag, den 17.Juni war wieder der Himmel blank geputzt und wir sind in die Rhön gefahren.                                    (Wasserkoppe - Rhönhochstrasse)           

                                          

==============================================================================

Sonntag, den 18.Juni hieß es nach dem Frühstück: Klotten verstauen, Rechnung zahlen u. ab die Post Richtung Heimat.

Der Wettergott war einsichtig und hat alles wieder gut gemacht, was er zu Himmelfahrt versaut hatte. Peter hat die Gruppe angeführt und wir sind über Alsfeld, Schmalstadt zum "EderStausee" zur Mittagpause gefahren.Weiter ging´s über Korbach, Willingen, Brilon nach Kirchborchen "Kapellenhof" zum Kaffeetrinken. Die Weiterfahrt in die Garagen war dann nur noch Makelatur. Alle waren erschöpft, aber gesund und zufrieden, die ausgefallene "Himmelfahrt Tour" nachgeholt zuhaben.

1.155 Km wurden insgesamt runtergespult.